Beauftragte/r für Arbeitssicherheit, FNPG Marsens

Beschäftigungsgrad:  80-100%
Ort / Bezirk: 

Marsens, CH, Greyerz, CH

Bewerbungsfrist:  25.06.2024
Datum des Stellenantritts:  Sofort oder nach Vereinbarung
Vertragsart:  Unbefristeter Vertrag
Dienststelle:  Freiburger Netzwerk für psychische Gesundheit

Anstellungsbehörde / Dienststelle / Anstalt

Das Freiburger Netzwerk für psychische Gesundheit (FNPG) ist der Direktion für Gesundheit und Soziales administrativ zugewiesen. Das FNPG ist ein medizinisches, pflegerisches und psychosoziales Kompetenzzentrum, das auf Psychiatrie und Psychotherapie und in einem weiteren Sinn auf psychische Gesundheit spezialisiert ist
Das zweisprachige FNPG entwickelt sich fortlaufend weiter und hält sich im therapeutischen Bereich auf dem neuesten Stand

Werden Sie Teil unseres Teams!

Der Arbeitgeber Staat fördert die Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben und bietet seinen Mitarbeitenden ein modernes Arbeitsumfeld und attraktive Arbeitsbedingungen. Mehr darüber erfahren Sie auf folgenderSeite.

Ihre Aufgaben

  • Anwendung der einschlägigen Branchenlösung des Spitaldachverbands H+ in administrativer (Erstellung und Pflege der Dokumentation; keine Sekretariatsarbeit) und technischer Hinsicht (Beratung der Dienstchefinnen und ‑chefs, Ansprechperson)
  • Ermittlung und Inventarisierung der institutionsinternen Risiken und Gefahren im Bereich Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz im Hinblick auf den Schutz der Mitarbeitenden durch angemessene Massnahmen im Einklang mit den rechtlichen Rahmenbedingungen
  • Institutionsinterne Förderung einer sicherheitsbewussten Einstellung durch Information, Schulung und Einbezug des Personals
  • Vertretung der Direktion, partnerschaftliche Zusammenarbeit mit der Personalabteilung und positive und proaktive Zusammenarbeit mit allen Diensten und Standorten des FNPG im Bereich Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz

Gewünschtes Profil

  • Bachelor oder EFZ im technischen oder kaufmännischen Bereich oder in der Pflege mit Spezialisierung in Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz (Sicherheitsfachperson EKAS, eidgenössischer Fachausweis oder gleichwertige Ausbildung)
  • Problemlose Bewältigung des Spagats zwischen der Konzeption und Verfassung von administrativen Dokumenten und der Arbeit und Praxis in einem psychiatrischen Versorgungsnetz
  • Sie können die Thematik der Arbeitssicherheit und des Gesundheitsschutzes unkompliziert und interessant vermitteln und operationell umsetzen
  • Sie beherrschen die französische Sprache und verfügen über gute Deutschkenntnisse (B1). Sie sind es gewohnt, auf allen Hierarchieebenen zu kommunizieren

Wir bieten die modernen und attraktiven Arbeitsbedingungen des Staatspersonals und fördern Ihre Weiterbildung und Ihre berufliche und persönliche Entwicklung.

Angaben der Kontaktpersonen

Serge Renevey, Generaldirektor, serge.renevey@rfsm.ch, T +41 26 308 00 71 oder Ivana Ilak, Verwaltungsdirektorin, ivana.ilak@rfsm.ch, T +41 26 308 00 21

Datum der Stellenausschreibung:  21.05.2024
Referenz:  7919